Winterurlaub am Achensee – das ist Schneevergnügen pur. Hier kommen nicht nur die Skifahrer auf ihre Kosten, sondern auch Anhänger anderer Wintersportarten. Auch Familien und Wintergenießer erleben in der Achensee-Region unvergessliche Tage in einer wahren Bilderbuchlandschaft.

Winterurlaub bedeutet für viele Urlauber, dass sie endlich wieder ihren geliebten Aktivitäten im Schnee nachgehen können, etwa Skifahren, Skilanglauf oder Rodeln. Doch dies sind nicht alle Outdoor-Freizeitvergnügen, die der Winter bietet.

Daneben gib es auch noch die Möglichkeit, die weiße Pracht eher passiv oder zumindest ruhig zu genießen, etwa in Form von Spaziergängen durch die verschneite Landschaft oder einem Sonnenbad auf der Hotelterrasse. In der winterlichen Achensee-Region kommen alle Winterurlauber auf ihre Kosten, egal, für welche Aktivität sie sich entscheiden.

Klassische Wintersportarten

Skifahren

Die klassische Winterportart schlechthin in den Bergen ist der Skisport. Das gilt natürlich auch für das Gebiet rund um den Achensee. Karwendelgebirge und Rofan empfangen die Skifahrer und bieten ihnen für jedes Alter und jede Könnensstufe geeignete Pisten und Angebote. Insgesamt sind in der Achensee-Region fünf Skigebiete mit etwa 58 Pistenkilometern angelegt, davon alleine 14 Pistenkilometer im Skigebiet Pertisau.

Die meisten Pisten sind über eine der 30 Aufstiegshilfen in Pertisau, Achenkirch, Maurach, Steinberg und Wiesing gut zu erreichen, so dass Ihnen der mühsame und zeitaufwändige Aufstieg erspart bleibt. Denn einige Pisten starten immerhin in knapp 1.900 Metern Höhe.

Da die Skigebiete am Achensee auch wenig überlaufen sind, gibt es auch kaum lange Warteschlangen an den Skiliften. Inhaber einer gültigen Achenseecard können die Berg- und Talfahrten mit der Karwendelbahn (Pertisau) und der Rofanseilbahn (Maurach) vergünstigt in Anspruch nehmen.

  • Eher ungeübte Skifahrer können sich auf den kurzen, weniger schwierigen und anspruchsvollen Pisten erproben, etwa im Skigebiet Steinberg oder die drei Wiesenlifte in Pertisau.
  • Auch für Kinder gibt es spezielle Pisten, zum Beispiel im Skigebiet Pertisau, so dass auch diese sich im Schnee austoben können.
  • Wenn Sie anspruchsvollere Pisten suchen, werden Ihnen der Zwölferkopf (1500 m hoch) im Skigebiet Pertisau, der Christlumkopf (1750 m) in Achenkirch oder das Skigebiet Rofangebirge (1850 m) gefallen. Fantastische Aussichten und rasante Abfahrten sorgen für Spaß pur.
  • Und für den Fall, dass Sie noch gar nicht Skifahren können oder Ihre Technik verbessern möchten, stehen Ihnen sieben Skischulen mit unterschiedlichen Kursangeboten zur Auswahl.

Skitouren und Langlauf

Langläufer kommen zum Beispiel im Karwendel auf ihre Kosten. Hier stehen insgesamt 200 Langlaufloipen-Kilometer mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zur Auswahl. So können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene ihre Kondition unter Beweis stellen. Den Einstieg dazu bildet die Achensee-Panorama-Loipe in Pertisau.

  • Dort stehen für weniger geübte Langläufer die Dorfloipe oder die Übungsloipe zur Auswahl.
  • Auf der Hundeloipe darf auch der Vierbeiner zusammen mit Herrchen und Frauchen durch den Schnee laufen.
  • Geübteren Läufern werden dagegen eher die Langlaufloipen Falzthurn-Gramai oder Tristenau in Pertisau zusagen.
  • Profis dürften sich für die 2,3 km lange Tristenau Sport Loipe entscheiden.

Übrigens: Langlaufen rund um den Achensee ist mit der Achenseecard sogar kostenlos.

Ebenfalls beeindruckend sind die Skitouren, die Ihnen in der Achensee-Region angeboten werden. Auch für das Schibergsteigen gibt es eine große Auswahl an kurzen, einfacheren Touren und an Touren mit höheren Schwierigkeitsgraden.

Winter ohne Ski genießen

Snowkiten und Paragleiten

Auch Winter-Trendsportarten wie Snowkiten und Paragleiten sind am Achensee möglich. Seit 2010 gibt es sogar eine lizensierte Snowkite-Schule für all diejenigen, die diese faszinierende Freizeitaktivität, eine Kombination aus Surfen und Skilauf beziehungsweise Snowboarden, erlernen möchten.

Familienurlaub im Winter am Achensee

Auch für Familien ist der Winter am Achensee ideal. Das Feriengebiet Achensee-Region ist auf Familien und Kinder bestens eingestellt.

  • Rodeln auf einer der fünf Naturrodelbahnen in Achenkirch, Maurach, Pertisau, Steinberg und Wiesing mit Längen zwischen 800 Metern und 3 Kilometern,
  • Eislaufen auf einem der fünf Eislaufplätze (in Maurach und Pertisau auch mit Eisstockschießen),
  • oder gar eine romantische Pferdeschlittenfahrt durch die Winterlandschaft

sorgen für viel Abwechslung und gemeinsamen Spaß, von dem sicher nicht nur die Kinder auch nach dem Urlaub noch lange zehren. Besonders beliebt bei Jung und Alt ist übrigens das Nachtrodeln auf den beleuchteten Bahnen. Einen eigenen Schlitten brauchen Sie übrigens nicht mitzubringen, entsprechende Sportgeräte können Sie vor Ort ausleihen.

Events im Winter

Zu den besonderen Wintersport-Highlights in der Achensee-Region gehören die Raiffeisen-Steinöl-Trophy (Langlauf) Anfang Januar eines jeden Jahres und Achensee-3-Täler-Lauf (Volkslanglauf), der 2015 am 22. Januar für Groß und Klein stattfindet.

Wellness und Après-Ski

Wer es etwas ruhiger angehen will, genießt einfach die herrliche Pracht der schneebedeckten Berge, gönnt sich, gut eingepackt in warme Decken, ein Sonnenbad auf der Hotelterrasse, oder nutzt die Kombination aus Sauna und anschließendem Schneebad.

Nach der Anstrengung und dem Vergnügen im Schnee ist aber auch noch lange nicht Schluss. Bei einem gemütlichen Après-Ski klingt der Tag am Achensee gemütlich und sicher auch fröhlich aus.

So oder so werden Sie am Achensee einen unvergesslichen Winterurlaub verbringen. Atemberaubende Panoramen und vielfältige Angebote für jeden Geschmack sind hier das Geheimnis für eine schöne Zeit und Erholung pur.

Foto: Achensee Tourismus