Wenn Sie noch nie einen Sommerurlaub am Achensee verbracht haben, haben Sie definitiv etwas verpasst. Denn die Region rund um das Tiroler Meer bietet Ihnen fast alles, was Sie sich von einem Urlaub versprechen. Wozu also in die Ferne schweifen?

Egal, welche Freizeitaktivität Sie insbesondere im Urlaub gerne ausüben möchten – die Achenseeregion bietet eine Vielfalt an Angeboten und Attraktionen, wie Sie Sie nur selten an einem Ort gebündelt finden. Wasserratten kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Landratten, Aktivsportler ebenso wie Passivgenießer, Familien ebenso wie Alleinreisende.

Und egal, ob Sie nur für ein Wochenende, für einige Tage oder einen längeren Aufenthalt anreisen, finden Sie zwischen Karwendel und Rofan genügend Möglichkeiten, die herrliche Natur aktiv oder passiv zu genießen – zu Land, zu Wasser und zur Luft.

Aktivurlaub am Achensee

Aktiv zu Lande

Wenn Sie sich direkt und unmittelbar in der Trockennatur fortbewegen möchten, können Sie hier nach Herzenslust gemütlich spazierengehen, sei es rund um den See oder auch auf den befestigten Wegen in den etwas höheren Lagen. Für Jogger und Anhänger des Nordic Walking sind insgesamt über 183 km Laufstrecken ausgewiesen. Für Einsteiger sind dabei eher die kurzen Runden in den flacheren Geländen geeignet, geübtere und anspruchsvollere Läufer können sich auf den längeren und steileren Strecken freuen.

Die Bergregionen laden natürlich auch ein zum ausgiebigen Wandern und Klettern. 500 km ausgewiesene und gut gepflegte Wanderwege bieten ausreichend Abwechslung auch für einen längeren Sommeraufenthalt am Achensee. Je nach Erfahrung, Kondition und eventueller Zusammensetzung der Wandergruppe können Sie dabei wählen zwischen einfachen, flachen Wanderwegen, zum Beispiel von Pertisau ausgehend in die Karwendeltäler, oder Sie lassen sich mit der Karwendel-Bergbahn oder der Rofan-Seilbahn in höhere Lagen bringen, um von dort aus die Berge zu erklimmen.

Aus über 2.000 Metern Höhe bieten sich Ihnen herrliche Ausblicke auf die Bergwiesen und in die Täler. Sowohl für Wander- als auch Klettertouren bieten Ihnen erfahrene Führer vor Ort ihre fach- und ortskundige Hilfe an.

Mit Hilfsmitteln fortbewegen können Sie sich auf dem Land beispielsweise per Inliner oder Fahrrad, egal ob einfaches Rad, Mountainbike oder bequemes, vor Ort ausleihbares E-Bike. Auch hier sind für jeden Anspruch ausreichend Möglichkeiten vorhanden. 250 Kilometer umfassen die offiziellen Rad- und Mountainbike-Routen.

Aktiv im Wasser

Wer gerne im nassen Element zu Hause ist, findet am Achensee eine Vielzahl von Angeboten wie Segeln, Surfen, Kitesurfen und Schwimmen, aber auch Tauchen, Rafting, Canyoning und Wildwasserschwimmen.

Leichter Südwind am Vormittag und stärkerer Nordwind am Nachmittag fordern dem Segler, Surfer und Kiter einiges an Können ab. Wer eine dieser Sportarten erlernen möchte, kann in einer der entsprechenden Schulen einen Kurs buchen.

Als neue Wassertrendsportart hat auch das StandUp-Paddleboarding (SUP) am Achensee Einzug gehalten. Bei dieser Aktivität besteht die Herausforderung darin, sich auf einem Surfboard-ähnlichen Brett im Stehen paddelnd weiterzubewegen.

Die Strandbäder in den Ferienorten laden ein zum Schwimmen im herrlichen Wasser des Achensees.

Aktiv in der Luft

Beim Paragliding liegt Ihnen die gesamte Achenseeregion zu Füßen. Wenn Sie selbst gerne einmal mit dem Gleitschirm das Achensee-Gebiet von oben erleben möchten, aber keine Erfahrung mit diesem Sportgerät haben, können Sie auch einen Tandemflug buchen. Start- und Landeplätze befinden sich in Achenkirch, in Pertisau und am Rofan.

Veranstaltungen und Events

Auch in den warmen Monaten bietet die Achensee-Region regelmäßig zahlreiche Sport-Events, die Teilnehmer und Schaulustige aus aller Welt anlocken. Zu diesen besonderen Veranstaltungen gehören zum Beispiel der 25 beziehungsweise 52 km lange Karwendelmarsch jeweils am Samstag des letzten Augustwochenendes, die 55 Streckenkilometer umfassende 24-Stunden-Wanderung zu den rätselhafte etruskischen Inschriften am Guffert, der 168 Kilometer lange Achensee-Radmarathon oder der Achenseelauf am jeweils ersten September-Wochenende.

Wellness und Entspannung

Ein Sommerurlaub am Achensee muss aber nicht unbedingt mit sportlichen Aktivitäten verbunden sein. Wenn Sie im Urlaub ganz einfach nur entspannen und vom Alltag abschalten möchten, tun Sie einfach nichts.

Genießen Sie die malerischen Landschaften, die Sonnenauf- und -untergänge über den Bergen und dem Achensee. Die Strandbäder laden ein zum Sonnenbaden. Für Ihre Wellness sorgen zum Beispiel entsprechende Angebote in den Hotels, etwa eigene Schwimmbecken, Saunen oder Massagesalons.

A propos gesunde Luft: Die Achenseeregion bietet sich auch an für Allergiker, Asthma- und Lungenkranke. Denn ab etwa 1.000 m Höhe ist kaum noch mit Pollenflug zu rechnen. Besprechen Sie aber vor einer Anreise unbedingt mit Ihrem Arzt, was Sie sich noch zumuten dürfen und worauf Sie achten sollten.

Familienurlaub im Sommer am Achensee

Familien sind am Achensee gerne gesehene Gäste. Zahlreiche Freizeitangebote für Groß und Klein oder die gesamte Familie sorgen für einen unvergesslichen Familienurlaub. So gibt es spezielle Kinder- und Jugendprogramme, die großenteils sogar kostenlos sind.

Während die Kinder sich unter der Aufsicht erfahrener Pädagogen vergnügen, können sich die Eltern auch einmal einige Stunden Zeit für sich selbst nehmen. Für gemeinsame Aktivitäten bietet sich zum Beispiel der Abenteuerpark Achensee an. Neben dem eigentlichen Waldseilgarten werden hier auch andere Attraktionen geboten wie Bogenschießen oder Esel-Trecking.

Viele Gründe also, die Achensee-Region einmal im Sommer zu besuchen. Von diesem Urlaub werden Sie sicher noch lange zehren.

Foto: Achensee Tourismus